Preisträger 2014

Preisträger 2014: "TTT The Team Composite AG"

Der ZUKUNFTSPREIS LOGISTIK 2014 wurde verliehen an die TTT The Team Composite AG. Das Stader Unternehmen entwickelte einen neuen Prototypen eines leichten Carbon-Aufbaus für Nutzfahrzeuge.

Die Innovation: der superleichte Kühltransporter

Bisher ist die Serienfertigung von leichten CFK-Großbauteilen für Nutzfahrzeuge noch Neuland. Gerade bei kleineren Transportern mit gewichtigem Kühlaufbau ist es jedoch oftmals schwierig eine ausreichend hohe Nutzlast zu erreichen. Um diesem Problem zu begegnen entwickelte die Firma TTT den Prototypen eines leichten Carbon-Fahrwerks. Passend dazu fertigte man aus dem leichten, stabilen Werkstoff einen Kühlaufbau, montierte ein 13-Zoll-Doppelachsaggregat von Alko darunter und hängte das ganze einem VW-T5-Triebkopf an. Lohn der Mühe: Bei 3,5 Tonnen Gesamtgewicht soll das Fahrzeug 1500 Kilogramm Nutzlast bieten. Die Transportleistung steigt im Vergleich zu einem konventionellen Kühlkofferfahrzeug um rund ein Drittel. Und noch ein positiver Nebeneffekt: das Fahrzeug lässt sich auch mit B-Führerschein steuern.

Zusätzlich verfügt der Carbon-Aufbau über eine Vakuum-Wärmedämmung. Dabei ist bis zu 60 Prozent weniger Energie nötig, um die Temperatur im Innenraum niedrig zu halten. Aufbau und Chassis verfügen über eine Strukturüberwachung. Dabei werden stetig elektronische Wellen ausgesendet, die entsprechend reflektiert werden. Ändert sich die Art der Reflexion, informiert das System per Kontrolllampe im Fahrerhaus den Fahrer. Der Prototyp ist während der IAA 2014 auf dem VW-Stand ausgestellt worden und wird anschließend vom schweizer Großhandelsunternehmen Coop ausführlich getestet. Darüber hinaus liegen bei TTT bereits weitere vielversprechende Kundenanfragen vor. Laut Informationen von COOP Home ermöglicht das neue Fahrzeug mit seiner innovativen Leichtbauweise pro Ausliefertour 45% mehr Kunden zu erreichen und noch nachhaltiger und zuverlässiger zu arbeiten.

Hier geht es zur Pressemeldung

Verleihung Zukunftspreis Logistik 2014 (v.l.n.r.): Prof. Dr. Peer Witten (LIHH), Ria Kaiser und Hans-Jürgen Lange (beide TTT), Dr. Jürgen Glaser (Süderelbe AG), Dorothee Bär (Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur), Henning Nathow (VW Nutzfahrzeuge), Heinrich Ahlers (Buss Group), Dag Schlaf (VW Nutzfahrzeuge), Josef Zettel (coop). Foto: Andreas Fromm
ZUKUNFTSPREIS LOGISTIK

Partner:

Logistik Initiative Hamburg

Medienpartner

DVZ