Land- und Ernährungswirtschaft
Startseite  > Geschäftsbereiche  > Smart Region  > Kompetenzfelder  > Land- und Ernährungswirtschaft

Land- & Ernährungswirtschaft

Gegessen wird täglich – und häufig kommt es dabei aus der Smart Region. Die Produktpalette der Betriebe und Unternehmen erstreckt sich zum Beispiel über Eis aus Stade, glutenfreie Pasta aus Harburg, Milchprodukte aus Uelzen, Müsli aus Lüneburg oder Säfte aus Lüchow-Dannenberg. Insbesondere kleine und mittlere Strukturen prägen die Land- und Ernährungswirtschaft der Region. Doch auch Großunternehmen wie Nestlé und Nordzucker sind hier vertreten oder haben hier sogar ihren Hauptsitz. Rund 13.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze bietet die Land- und Ernährungswirtschaft in der Smart Region. Die Region ist Vorreiter der Bio-Branche. Die Unternehmen der regionalen ökologischen Land- und Ernährungswirtschaft bieten ihre Produkte deutschlandweit und international an.

Ob konventionell oder ökologisch – die Land- und Ernährungswirtschaft der Smart Region ist breit und leistungsstark aufgestellt, hier nur einige Beispiele:

  • Landkreis Harburg:
    Altes Land: beste Äpfel und weiteres Steinobst aus der Region; traditionell und deutschlandweit bekannt
    Lebensmittel: Schneekoppe in Buchholz, BEHR AG (ganzjährig frisches Gemüse)

  • Landkreis Lüchow-Dannenberg:
    Bio-Lebensmittel: Frucht- und Gemüsesäfte von Voelkel - deutschlandweit im Angebot
    Ökologische Pflanzenzucht: Getreidezüchtungsforschung Darzau

  • Landkreis Lüneburg & Hansestadt Lüneburg:
    Hersteller für Exklusivmarken: DE-VAU-GE Gesundheitskost Deutschland GmbH
    Heidekartoffel: versehen mit dem EU-Gütesiegel Geschützte Geographische Angabe (ggA)

  • Landkreis Stade:
    Altes Land: beste Äpfel und weiteres Steinobst aus der Region; traditionell und deutschlandweit bekannt
    Lebensmittelunternehmen: Eisbär Eis, Pickenpack Fruchtgroßhandel

  • Landkreis Uelzen:
    Großunternehmen: Nestlé, Nordzucker
    Bio-Unternehmen: Bohlsener Mühle, Bauck Höfe
Kompetenzfeldkarte Land- und Ernährungswirtschaft

Die Trends der Branche

Höhere Anforderungen: die Anforderungen qualitätsorientierter Verbrauchergruppen steigen. Es geht um Themen wie Bio(-Siegel), Fair Trade Produkte, Tierschutz, nachhaltige Produktion, Regionalität, functional & medical food.

Gesundheit: Lebensmittel sollen nicht nur nahrhaft und gut schmecken, sondern auch zukünftig verstärkt einen aktiven, positiven Einfluss auf die Gesundheit der Konsumenten ausüben. Dabei geht es von Fett- und Zucker-reduzierten Lebensmitteln bis hin zur Vermeidung von Allergenen.

Preis: die hohe Nachfrage bestimmter Konsumentengruppen nach günstigen Lebensmitteln bleibt bestehen und übt einen zusätzlichen Wettbewerbsdruck aus.

 

Innovative Produkte & Dienstleistungen: die Land- und Ernährungswirtschaft der Zukunft gründet ihre innovativen Produkte und Lebensmittel auf wissenschaftlichen Erkenntnissen (Bio-Technologie, Züchtungsverfahren, enzymatische Verfahren).

Wesentliche Zukunftsthemen: Als wichtige Zukunftsthemen der Land- und Ernährungswirtschaft wurden insbesondere eine engere Kooperation zwischen den Unternehmen, innovative Verpackungslösungen (z.B. aus nachwachsenden Rohstoffen), Qualitätsmanagement für sichere Lebensmittel, die Sicherung von Fachkräften und der regionalen Daseinsvorsorge thematisiert.

 

Workshops Land- und Ernährungswirtschaft

Im Rahmen von Smart Region kamen große und kleine Unternehmen und Betriebe der Branche zusammen und diskutierten über die zentralen Zukunftsfragen und Herausforderungen. Gemeinsam entwickelten sie erste Projektideen für die Smart Region.

Die Protokolle zum Workshop Land- und Ernährungswirtschaft finden Sie hier.

Die Pressemitteilung zum Kompetenzfeld finden Sie hier.

Kontakt

Dr. Jürgen Glaser
Dr. Jürgen Glaser
Prokurist/Bereichsleiter Clusterentwicklung
Süderelbe AG
Veritaskai 4
21079 Hamburg
Telefon:+49 (40) 355 10 3410
Telefax:+49 (40) 355 10 330

SMART REGION wird mit niedersächsischen Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.