And the winner is....

Am 3. Dezember 2021 war es soweit. 9 Teams aus 8 Ländern wurden für die Endrunde des 2. Hackathons ausgewählt.

Das Projekt GALACTICA, das darauf abzielt, die Realisierbarkeit neuer industrieller Wertschöpfungsketten in der Textil- und Luft- und Raumfahrtindustrie auf der Grundlage fortschrittlicher Fertigungsverfahren in der gesamten EU zu demonstrieren, hat letzte Woche das Finale des 2. Hackathons abgehalten und Preise im Wert von 45 000 Euro vergeben.

Der Hackathon richtete sich an europäische KMU, Start-ups und Studenten, um innovative Lösungen zu entwickeln, die Teil von sektor- und grenzübergreifenden Wertschöpfungsketten sein könnten. Der 2. GALACTICA Hackathon fand in zwei Runden statt, zunächst eine virtuelle Herausforderung mit 14 Teams, und eine zweite Runde für die 9 ausgewählten Finalisten. Die zweite Runde fand in Terrassa (Spanien) statt.

Die Finalisten-Teams kamen aus: Österreich, Zypern, Estland, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien und dem Vereinigten Königreich.

Nach einer Konsenssitzung aller Jurymitglieder zur Auswahl der Gewinner hielt GALACTICA die Preisverleihung mit einem Vortrag des Gastgebers (ESEEIAT-UPC), dem Projektkoordinator von GALACTICA, der die bevorstehenden Aktivitäten und Möglichkeiten zur Fortsetzung der Entwicklungen bis zur Marktreife vorstellte, und der Präsentation eines lokalen Preisträgers von Orbital Projects, E.CIMA mit dem TEXCOOL-Projekt.

Die Gewinner in den verschiedenen Kategorien sind:

1. Platz: Kategorie KMU/Start-up: AmaDema(Zypern)

Stärkere und gleichzeitig leichtere Verbundwerkstoffe als herkömmliche, um die Nutzlastkapazität für den Weltraum dank fortschrittlicher Fertigung und Textilverbesserungen zu maximieren

2. Platz: Kategorie KMU/Start-up: Lúnasa (Vereinigtes Königreich)

Wiederverwendbares Satellitentransportfahrzeug für den Weltraum, entwickelt unter Einsatz fortschrittlicher Fertigungs- und Präzisionstechnik für den Betrieb in der Umlaufbahn.

1. Platz: Kategorie Studenten: Milky-way biosailors (Italien+Österreich)

Fortschrittlicher Chip für die Echtzeit-DNA-Überwachung von Astronauten zur Untersuchung und Vorbeugung von Gesundheitsproblemen aufgrund von Strahlung während des Raumflugs

Die zweite Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für Galactica wird Mitte Januar veröffentlicht und der Info-Tag und die Matchmaking-Veranstaltung werden am 10. Februar in Brüssel stattfinden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, bleiben Sie dran!

2. AUFRUF ZUR EINREICHUNG VON VORSCHLÄGEN

GALACTICA wird in Kürze den zweiten Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen mit einem Budget von 1,64 Mio. € starten und zwei verschiedene Arten von Finanzierungsinstrumenten in Form von Pauschalgutscheinen anbieten, die sich an KMU und Start-ups mit innovativen Lösungen richten, die Teil von sektor- und grenzübergreifenden Wertschöpfungsketten in den relevanten Sektoren sein könnten.

- Pioneer Acceleration Voucher unterstützen die Erforschung neuer sektorübergreifender Wertschöpfungsketten mit dem Schwerpunkt auf der Entwicklung eines Minimum Viable Product (MVP).

- Orbital Projects voucher zielt darauf ab, die Demonstration neuer sektorübergreifender Wertschöpfungsketten zu unterstützen, die die verschiedenen Sektoren von GALACTICA mit ersten Markttests der entwickelten Produkte und Dienstleistungen verbinden.

Nochmals vielen Dank und herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und Teilnehmer auch im Namen der Süderelbe AG!

 

 

 

Kategorien

LuftfahrtSüderelbe AGNetzwerk

Besucher lesen auch