GALACTICA Hackathon

Ergebnisse der Marktstudien veröffentlicht – Anmeldung zum Hackathon weiterhin möglich

Das EU-weite Projekt GALACTICA zur Schaffung von Synergien zwischen der Textil-, sowie der Luft- und Raumfahrt-Branche, kann die ersten Ergebnisse seiner branchenspezifischen Umfragen sowie deren Bedarfsanalyse veröffentlichen.

Das Projekt mit Fokus auf der Schaffung und dem Ausbau von neuen, branchenübergreifenden Wertschöpfungsketten zwischen der Textilwirtschaft sowie der Luft- und Raumfahrt konnte durch die Studien wertvolle Erkenntnisse sammeln. Vor allem fortschrittliche Fertigungsmethoden sowie die Digitalisierung werden sowohl als Teil der Herausforderung als auch als Schlüssel für den zukünftigen Erfolg der Branchen gesehen. Die Entwicklung moderner Produktionsabläufe sowie die Umsetzung von Industrie 4.0-Anwendungen sollte demnach für alle drei Branchen im Mittelpunkt stehen. Der Studie zufolge liegen die Unternehmen hierbei oftmals hinter ihren eigenen strategischen Ansprüchen.

Hinzukommen die jüngsten Entwicklungen: Die weltweite Corona-Pandemie hat der Luft- und Raumfahrtindustrie die Notwendigkeit zur Entwicklung neuer hygienischer Lösungen und Kabinenkonzepte aufgezeigt. Die Schnittstelle zur Textilindustrie mit innovativen Oberflächen und Materialien zeigt beispielhaft welche Synergien und weitreichende Vorteile die Kooperationen bieten können. Alle Sektoren verbindet zudem die Notwendigkeit, nachhaltige Materialien und Produkte zu entwickeln sowie die Umweltverträglichkeit von Produktionsprozessen zu erhöhen.

Innerhalb von GALACTICA findet ein erster Hackathon für KMUs, Start-ups und Universitätsstudenten aus Europa und Großbritannien statt. Ziel ist es innovative Lösungen präsentieren zu können, die gleichermaßen die Textil- sowie Luft- und Raumfahrtbranche mit Advanced Manufacturing verknüpfen, um Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodelle neu zu gestalten und branchen- und grenzübergreifende Partnerschaften zu fördern. Bis zum 29. Januar können sich interessierte Unternehmen und Studierende für den Hackathon über die GALACTICA Homepage anmelden. Geplant sind eine virtuelle Online-Challenge zum Thema Open Innovation vom 9. bis 25. Februar 2021 und eine zweite Runde für ausgewählte Finalisten am 18. und 19. März 2021.

Alle Teilnehmer der ersten Runde werden zu drei frei zugänglichen Workshops von Experten zu technologischen und wirtschaftlichen Themen eingeladen. Die zehn Finalisten-Teams werden außerdem zu einem zusätzlichen Workshop und Mentoring eingeladen.

Der GALACTICA Hackathon vergibt 50.000€ an Preisen: 25k€ für das siegreiche KMU/Start-up Team, 10k€ für den Zweitplatzierten; das siegreiche Studententeam erhält 10k€ und der Zweitplatzierte 5k€.

Kategorien

Luftfahrt

Besucher lesen auch