Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Luftfahrt in Seattle, Washington State und in Wichita, Kansas, USA

Geschäftsanbahnung unterstützt deutsche Unternehmen beim US-Markteinstieg

Vom 02. bis 07. Februar 2020 organisiert die Außenhandelskammer der USA - San Francisco und Chicago, in Kooperation mit der Süderelbe AG, eine fünftägige Geschäftsanbahnungsreise zum Thema Luftfahrtindustrie nach Seattle, Washington, und Wichita, Kansas. Das Projekt ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für Kleine und Mittlere Unternehmen – KMU.

Die amerikanische Luftfahrtindustrie ist mit einem durchschnittlichen Jahresumsatz von rund 244 Mrd. USD (2018) weltweit der wichtigste Standort in der Luftfahrtindustrie. Die Tendenz ist weiter steigend, da in den nächsten 20 Jahren eine Verdopplung der weltweiten Flugzeugflotte prognostiziert wird. Aus vertrieblicher Perspektive sowie als maßgeblicher Technologiestandort bzw. als Beschaffungsmarkt / Produktionsstandort zählen die USA zu den wichtigsten Zielregionen. Auch für die deutsche Luftfahrtzulieferindustrie sind die USA der wichtigste Markt außerhalb Europas.

Die Geschäftsanbahnungsreise soll deutschen Luftfahrtzulieferern den Markteinstieg erleichtern und eine Unterstützung zur gezielten Anbahnung neuer Geschäftsmöglichkeiten im Zielmarkt USA leisten.
Im Rahmen ihrer Aktivitäten im Bereich Luftfahrt übernimmt die Süderelbe AG die deutschlandweite Organisation der Reise. Direkt zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Weitere Informationen hier oder bei Daniela Richter, Projektmanagerin Luftfahrt, Tel. 040 355103411, richtersuederelbe.de.

Kategorien

LuftfahrtSüderelbe AG

Besucher lesen auch