Menschen, Stories und Erlebnisse: Was wirklich zählt in Vorstellungsgesprächen!

Unter dem Titel „Duell oder Dialog? – Wie funktionieren gute Vorstellungsgespräche?“ diskutierten am gestrigen Abend rund 40 Unternehmensvertreter bei der Viebrockhaus AG wie Ar-beitgeber in Vorstellungsgesprächen den Bewerber von ihren Unternehmen überzeugen können.

„Vielen Dank, dass Sie heute bei uns waren. Wir melden uns bei Ihnen!“. Wer als Führungskraft heutzu-tage noch solche Floskeln in Vorstellungsgesprächen benutzt, darf sich nicht wundern, wenn offene Stellen nicht besetzt werden können. In Zeiten eines Arbeitnehmermarktes müssen Personalverantwortliche mit Bewerbern Dialoge auf Augenhöhe führen, damit der Kandidat sich für das Unternehmen als neuen Arbeitgeber entscheidet. Wie genau funktionieren daher gute Vorstellungsgespräche und welche Fragen sind rechtlich zulässig? Gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband Stade und der Wirtschaftsförderung Landkreis Stade lud die Süderelbe AG zur Auftaktveranstaltung der neuen Fachkräfte-Veranstaltungsreihe ein, um diese Frage beim Gastgeber Viebrockhaus zu diskutieren.

Entscheidend ist nach Aussage der Experten bereits das Einladungsschreiben: „Wecken Sie die Vor-freude beim Bewerber! Erläutern Sie ihm: wie komme ich zum vereinbarten Ort mit Auto oder Bus und Bahn? Und ganz wichtig: Teilen Sie ihm mit, dass Sie sich darauf freuen Ihn kennenzulernen!“ Zudem sollten Personaler Lücken im Lebenslauf akzeptieren und diese nicht gegen die Bewerber im Kennenlerngespräch verwenden: „Denken Sie daran: Sie haben es immer mit einem Menschen zu tun. Erlauben Sie ihm, auch Geschichten zu erzählen. Das hilft Ihnen, den Menschen besser kennenzulernen. Bringen Sie ihm Wertschätzung entgegen!“ Dazu gehört am Ende eines Kennenlerngesprächs auch die neue Abschiedsformel: „Wir freuen uns von Ihnen zu hören!“.


Die Veranstaltungsreihe „Fachkräfte gewinnen: online finden, offline binden“ ist Bestandteil des Projektes „YOJO – Fachkräftemarketing für die südliche Metropolregion Hamburg“.

Über das Projekt „Fachkräftemarketing für die südliche Metropolregion Hamburg“
Das Projekt Fachkräftemarketing für die südliche Metropolregion Hamburg ist im Januar 2018 als Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Stade, Harburg, Lüneburg und Lüchow-Dannenberg sowie der IHK Lüneburg-Wolfsburg gestartet. Das Projekt wird durch die Süderelbe AG (Projektträger) in Abstimmung mit den Landkreisen und mit der IHK umgesetzt und im Rahmen der Allianz für Fachkräfte Nord-ostniedersachsen und des Fachkräftebündnisses Elbe Weser mit niedersächsischen Mitteln des Euro-päischen Sozialfonds gefördert.

YOJO – Young Jobs ist ein Internetportal für Unternehmen und Fachkräfte in der Metropolregion Hamburg, das von der Hamburg Invest betrieben wird. Berufseinsteiger, aber auch Berufserfahrene, finden auf www.yojo.de Informationen über Arbeitgeber aus vielen Branchen, Stellenangebote und Veranstaltungshinweise.                           

Die Süderelbe AG ist der kompetente Ansprechpartner für Unternehmen, Investoren und Kommunen im Hamburger Süden. Schwerpunkte der Gesellschaft liegen in der Förderung des Wirtschaftsstandorts Süderelbe, in der Stärkung der Leit- und Zukunftsbranchen sowie in den Unternehmensservices. Mit der Entwicklung und Umsetzung grenzübergreifender Konzepte und Projekte stärkt die Süderelbe AG die südliche Metropolregion Hamburg.

Image Gallery

Kategorien

FachkräftemarketingSüderelbe AG

Besucher lesen auch