Topthema Fachkräftemangel: Jubiläum für den HR Talk im Land-kreis Lüneburg

Hamburg, 13.06.2019 – Seit einem Jahr können Personalverantwortliche aus dem Landkreis Lüneburg in den von der Süderelbe AG organisierten „HR Talks“ miteinander ins Gespräch kommen. In der Jubiläumsveranstaltung am Dienstag ging es um interkulturelles Miteinander in Unternehmen.

Mit dem sechsten HR Talk im Landkreis Lüneburg, der am 11.06.2019 bei der Sprachschule English In-corporated stattfand, feierte das Veranstaltungsformat sein einjähriges Jubiläum. Im Juni 2018 startete die Reihe im Rahmen des von der IHK Lüneburg-Wolfsburg sowie u.a. dem Landkreis Lüneburg geförderten Projektes „Fachkräftemarketing für die südliche Metropolregion Hamburg“ der Süderelbe AG. Seitdem hat sich das Format in der Region etabliert.

Der HR Talk findet alle zwei bis drei Monate bei wechselnden Unternehmen in Lüneburg und Umgebung statt und stößt mit jeweils 20 bis 30 Teilnehmenden stets auf große Resonanz. Jedes Mal steht ein aktuelles Thema des Personalmanagements im Mittelpunkt, über das die Teilnehmenden nach kurzen Impulsvorträgen gemeinsam diskutieren.
    
Für Unternehmen ist es vor allem in Zeiten des Fachkräftemangels wichtig, sich als attraktiver Arbeitgeber aufzustellen, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden und zu binden. Der HR Talk bietet ihnen dabei sowohl fachliche Anregungen und Unterstützung als auch die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. „Mit dem HR Talk geben wir Personalverantwortlichen die Möglichkeit, sich in einem ungezwungenen Rahmen miteinander zu vernetzen. Ich freue mich sehr, dass dieses Angebot so gut angenommen wird und die Teilnehmenden stets mit viel Engagement bei der Sache sind“, so Xenia Raabe, verantwortliche Projektmanagerin der Süderelbe AG.
     
Mitinitiiert hat die Veranstaltungsreihe Janine Boldt, HR-Managerin bei der Lüneburger Online-Agentur web-netz, in deren Räumen auch der erste Termin stattfand. Deshalb ist das einjährige Bestehen auch für sie ein besonderer Grund zur Freude: „Von meiner Idee, eine Art Stammtisch für uns Personalerinnen und Personaler zu schaffen, hat sich der HR Talk zu einer thematisch abwechslungsreichen Veranstaltung entwickelt – ich bin gespannt auf zahlreiche weitere Treffen!“
 
Zu den vielen regelmäßigen Gästen des Personalertreffens gehört Nico Bernitzky, Prokurist bei der HIRI Hildebrandt und Richter & Co. in Kirchgellersen. „Der HR Talk ist ein fester Termin in meinem Kalender“, sagt Bernitzky. „Es ist jedes Mal wieder ein gewinnbringender Austausch, von dem ich viel für meine tägliche Personalarbeit mitnehmen kann.“ 

Beim HR Talk zum Thema „Interkulturelles Miteinander“ stellte zunächst Ilona Haeusler als Inhaberin der Sprachschule English Incorporated – und gebürtige Kanadierin – kulturelle Unterschiede zwischen Deutschland und angelsächsischen Ländern dar. Diese stellen in ihrem Arbeitsalltag mit einem interna-tionalen Team immer wieder eine Herausforderung dar, wenn z.B. die „typisch deutsche“ Planung und Organisiertheit auf eher spontanes Handeln treffe. Natürlich spiele auch die sprachliche Ebene eine große Rolle: In englischsprachigen Ländern werde eher höflich formuliert und das Wort „Nein“ vermieden, während in der deutschen Sprache viel direkter kommuniziert werde. Sie machte deutlich, dass ein Bewusstsein für solche Unterschiede geschaffen werden müsse, damit keine Konflikte entstehen.           Außerdem berichtete Verena Höpfner, Personalreferentin bei der international agierenden NHU Europe GmbH, von ihren Erfahrungen mit den Kolleginnen und Kollegen der chinesischen Muttergesellschaft des Unternehmens. Sie erlebte in China z.B. eine viel größere Hierarchieorientierung und eine stark ausgeprägte Beziehungskultur.

Der nächste HR Talk findet am 10.09.2019 gemeinsam mit der CCMI GmbH zum Thema Kommunikation statt. Anmeldungen sind bei Xenia Raabe unter raabe@suederelbe.de möglich.          
                                             
Über das Projekt „Fachkräftemarketing für die südliche Metropolregion Hamburg“
Das Projekt Fachkräftemarketing für die südliche Metropolregion Hamburg ist im Januar 2018 als Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Stade, Harburg, Lüneburg und Lüchow-Dannenberg sowie der IHK Lüneburg-Wolfsburg gestartet. Das Projekt wird durch die Süderelbe AG (Projektträger) in Abstimmung mit den Landkreisen und mit der IHK umgesetzt und im Rahmen der Allianz für Fachkräfte Nord-ostniedersachsen und des Fachkräftebündnisses Elbe Weser mit niedersächsischen Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

YOJO – Young Jobs ist ein Internetportal für Unternehmen und Fachkräfte in der Metropolregion Hamburg, das von der Hamburg Invest betrieben wird. Berufseinsteiger, aber auch Berufserfahrene, finden auf www.yojo.de Informationen über Arbeitgeber aus vielen Branchen, Stellenangebote und Veranstaltungshinweise.

Die Süderelbe AG ist der kompetente Ansprechpartner für Unternehmen, Investoren und Kommunen im Hamburger Süden. Schwerpunkte der Gesellschaft liegen in der Förderung des Wirtschaftsstandorts Süderelbe, in der Stärkung der Leit- und Zukunftsbranchen sowie in den Unternehmensservices. Mit der Entwicklung und Umsetzung grenzübergreifender Konzepte und Projekte stärkt die Süderelbe AG die südliche Metropolregion Hamburg.

Kontakt:

Süderelbe AG                                                    Süderelbe AG
Monika Gabler                                                   Marie-Luise Krüger
Managerin Kommunikation und Marketing        Projektmanagerin Fachkräftemarketing & Kommunikation
Tel. 040 – 355 10 3456                                      Tel. 040 - 355 10 3412
gabler@suederelbe.de                                        marie.krueger@suederelbe.de

Kategorien

FachkräftemarketingSüderelbe AGPressemeldung

Besucher lesen auch