Aktionswoche

Video-Aktionswoche in der südlichen Metropolregion Hamburg

Digitale Medien werden immer wichtiger, um Unternehmen und Regionen gegenüber Fachkräften attraktiv darzustellen. Hierbei bilden Kurzvideos, in denen Mitarbeiter authentisch von ihrem Arbeitgeber und ihrer Region erzählen, ein effizientes und kostengünstiges Tool, das über die sozialen Medien eine hohe Reichweite erzielen kann. Daher werden wir auf Wunsch ausgewählter regionaler Arbeitgeber die Aktionswoche mit dem Fokus auf Kurzvideos durchführen.

Ziel unserer Veranstaltung ist es die Attraktivität unseres Wirtschaftsraums mit dem Fokus auf den vier Landkreisen Stade, Harburg, Lüneburg und Lüchow-Dannenberg, für Fachkräfte bekannter zu machen. Daher werden wir in unserer Aktionswoche Kurzvideos mit Mitarbeitern und Führungskräften von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) drehen. Die Videolänge beträgt 30 – 60 Sekunden. Die Videos werden nach der Überarbeitung und Freigabe auf dem Fachkräfteportal YOJO (www.yojo.de) (das von Hamburg Invest betrieben wird) hochgeladen und bei Facebook und Instagram gepostet.

Insgesamt können sich bis zu acht Unternehmen (vier Landkreise = zwei Unternehmen pro Landkreis) an unserer Aktion beteiligen. Die Inhalte und Drehorte werden mit den Mitarbeitern und Führungskräften der Unternehmen im Vorfeld abgestimmt. Die Durchführung des Termins wird maximal eine Stunde dauern. Sollte die Aktion bei mehr als acht Unternehmen auf Anklang stoßen, werden wir über die Aktionswoche hinaus Termine mit Unternehmen vereinbaren, um Kurzvideos zu drehen.

Die Veranstaltung ist ein Bestandteil des Projektes „Fachkräftemarketing für die südliche Metropolregion Hamburg“. Das Gemeinschaftsprojekt wird durch die Süderelbe AG (Projektträger) in Abstimmung den vier Landkreisen sowie der IHK Lüneburg-Wolfsburg umgesetzt. Das Projekt ist eingebettet in die Netzwerke Allianz für Fachkräfte Nordostniedersachsen und Fachkräftebündnis Elbe-Weser und wird mit niedersächsischen Mitteln des Europäischen Sozialfonds und durch die IHK Lüneburg-Wolfsburg gefördert.

Hier gibt es weitere Informationen.