Supply Chain Excellence

Die Süderelbe AG hat die bundesweit agierende Supply Chain Excellence Initiative (SCE) maßgeblich mit initiiert. Seit 2015 ist die Süderelbe AG verantwortlich für die Umsetzung des Programmbüros Nord.
Die SCE hat das Ziel, die Unternehmen in der Luftfahrtzulieferindustrie im Strukturwandel zu begleiten und zu unterstützen und insbesondere die globale Wettbewerbsfähigkeit am Luftfahrtstandort Deutschland weiter zu steigern.

Supply Chain Excellence bedeutet die aktive Entwicklung von stabilen und agilen Lieferketten entlang der gesamten Wertschöpfungsstufen und ist gemeinsames Ziel und Aufgabe aller Partner.

Die Initiative nutzt und unterstützt erfolgreiche nationale und regionale Angebote und verbindet diese. Die enge Zusammenarbeit von Politik, Unternehmen und Verbänden ist ein zentraler Erfolgsfaktor. Alle deutschen Luftfahrtcluster und -verbände haben sich der Initiative angeschlossen.

Die Aktivitäten erfolgen innerhalb von sechs Arbeitsbereichen, für deren Leitung jeweils ein Verband verantwortlich ist. Die Süderelbe AG leitet den Arbeitsbereich Geschäftsmodelle. Gemeinsam mit der Tagueri AG aus Hamburg entwickelte sie unter anderem den Quick-Check zur Geschäftsmodellanalyse für Luftfahrtzulieferer. Er unterstützt die zumeist mittelständischen Unternehmen dabei, ihr Geschäftsmodell zu hinterfragen und es somit zukunftsorientiert auszurichten.
Im Kooperationsprojekt DIMLA entwickelt die Süderelbe AG gemeinsam mit Partnern aus Deutschland und Kanada ein Reifegradmodell zur Analyse von Internationalisierung und Digitalisierung.

Darüber hinaus befinden sich weitere Maßnahmen aus den Bereichen Sales & Operations Planning (Federführung bavAIRia e.V.), Kooperationen (LR BW e.V.), Finanzierung (BBAA e.V.), Internationalisierung (Hamburg Aviation e.V.) und Industrial Performance (Hanse Aerospace e.V. sowie SPACE Deutschland e.V.) in der Umsetzungsphase.

2016 hat die SCE Initiative im Auftrag des BMWi eine Studie zum Stand der deutschen Luftfahrtzulieferindustrie durchgeführt, um den Status quo aufzuzeigen und Handlungsansätze zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland abzuleiten. Um die zwischenzeitlichen Marktentwicklungen aufzuzeigen und konkrete Maßnahmen zur Unterstützung der Industrie abzuleiten schreibt die Süderelbe AG diese Studie 2019 fort. Erste Ergebnisse stellt sie im September 2019 auf dem SCE-Forum in Potsdam vor.

Thomas Jarzombek, Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt, hat die Schirmherrschaft der Initiative übernommen und unterstützt die Fortschreibung der Studie.

Die Süderelbe AG ist außerdem in einem Konsortium von SCE-Partnern an der Weiterentwicklung der deutschen Leitmesse ILA Berlin daran beteiligt, das International Supplier Center ISC weiterzuentwickeln - der internationale Marktplatz für die Luftfahrtzulieferindustrie.

Unter anderem unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Initiative Supply Chain Excellence.


Kontakt

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.